I R V   Salzgitter Gruppe 23

Breitensport

Ansprechpartner: Gabriele Kohl und  Gudrun Hattermann Telefon: 0 53 41/9 03 31 00 Mobil:  01 76/34 27 10 48 Samstags um 12.30 Uhr
Gabi und Gudrun betreuen schwungvoll den Breitensport
Der Fünfkampf besteht aus folgenden Wettkampfteilen: Gehorsamsübung, Slalom, Hürden-, Hindernis- und Geländelauf   Trainingsinhalte: - In der Unterordnung wird die Leinenführigkeit mit Winkeln und Kehrtwendungen im Gehen und im Laufschritt trainiert. „Sitz“ und „Platz“ mit Herankommen ist ebenfalls ein Teil des Trainings. - Beim Slalom müssen Hundeführer und Hund Stangentore im „Zick-Zack-Kurs“ durchlaufen. Bei jeweils einer Stange muss eine Links- und eine Rechtswendung erfolgen. - Beim Hürdenlauf springt der Hund auf einer Laufstrecke gemeinsam mit dem Hundeführer über drei Hürden, dabei muss der Hundeführer immer parallel mit springen. Danach steht eine Wendestange, die gemeinsam mit dem Hund umlaufen werden muss, bevor es auf dem gleichen Parcours zurück geht. - Beim Hindernislauf durchläuft der Hund eine Hindernisbahn mit 9 Hindernissen, der Hundeführer läuft rechts daneben. Die Hindernishöhe unterscheidet sich nach Klein- und Großrassen zwischen 30 und 50 cm. - Beim Geländelauf muss je nach Alter des Hundeführers eine Strecke von 500 m bis 1.000 m auf Zeit absolviert werden. Großrassen können hier ab 15 Monaten und Kleinrassen ab 13 Monaten mit dem Breitensport beginnen. Laufübungen jeweils ab 12 Monaten.
I R V   Salzgitter Gruppe 23

Breitensport

Ansprechpartner: Gabriele Kohl und  Gudrun Hattermann Telefon: 0 53 41/9 03 31 00 Mobil:  01 76/34 27 10 48 Samstags um 12.30 Uhr
Gabi und Gudrun betreuen schwungvoll den Breitensport
Der Fünfkampf besteht aus folgenden Wettkampfteilen: Gehorsamsübung, Slalom, Hürden-, Hindernis- und Geländelauf   Trainingsinhalte: - In der Unterordnung wird die Leinenführigkeit mit Winkeln und   Kehrtwendungen im Gehen und im Laufschritt trainiert. „Sitz“   und „Platz“ mit Herankommen ist ebenfalls ein Teil des Trainings. - Beim Slalom müssen Hundeführer und Hund Stangentore im   „Zick-Zack-Kurs“ durchlaufen. Bei jeweils einer Stange muss   eine Links- und eine Rechtswendung erfolgen. - Beim Hürdenlauf springt der Hund auf einer Laufstrecke   gemeinsam mit dem Hundeführer über drei Hürden, dabei muss   der Hundeführer immer parallel mit springen. Danach steht eine   Wendestange, die gemeinsam mit dem Hund umlaufen werden   muss, bevor es auf dem gleichen Parcours zurück geht. - Beim Hindernislauf durchläuft der Hund eine Hindernisbahn mit   9 Hindernissen, der Hundeführer läuft rechts daneben. Die   Hindernishöhe unterscheidet sich nach Klein- und Großrassen   zwischen 30 und 50 cm. - Beim Geländelauf muss je nach Alter des Hundeführers eine   Strecke von 500 m bis 1.000 m auf Zeit absolviert werden.   Großrassen können hier ab 15 Monaten und Kleinrassen ab   13 Monaten mit dem Breitensport beginnen. Laufübungen   jeweils ab 12 Monaten.